Start > Aktuelles > Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Inzidenzstufe 1 im Landkreis Heilbronn ab Donnerstag, 22. Juli 2021

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn seit Samstag, 17. Juli 2021 an fünf Tagen in Folge den Wert von 10 nicht überschritten hat gelten ab Donnerstag, 22. Juli 2021 weitere Lockerungen. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen veröffentlicht.

Damit sind ab Donnerstag wieder private Treffen mit maximal 25 Personen aus beliebig vielen Haushalten erlaubt, Geimpfte und Genesene sind ausgenommen und zählen nicht als „weitere Person“. Kinder zählen jedoch zur Personenzahl dazu.

Auch für private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern gibt es weitere Lockerungen. Im Freien sind Feiern mit maximal 300 Personen erlaubt, ein negativer Corona-Schnelltest bzw. Genesenen- oder Geimpften-Nachweis ist in diesem Fall nicht mehr erforderlich. Bei privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen ebenfalls maximal 300 Personen teilnehmen, allerdings müssen dann alle Gäste einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 10 liegen, entfallen die Lockerungen der Inzidenzstufe 1.

Alle Regelungen der Inzidenzstufe 1 finden sich im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de oder www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus.

Das Land hat außerdem umfangreiche FAQs zur aktuellen Corona-Verordnung veröffentlich: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/.


Erstimpfung ohne Termin am Freitag und Samstag im KIZ Ilsfeld

Das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Ilsfeld-Auenstein bietet am Freitag, 16.Juli 2021, von 14:30 bis 20:00 Uhr und Samstag, 17.Juli 2021, von 08:00 bis 20:00 Uhr Erstimpfungen ohne Termin an.

Impfberechtigt sind alle Personen ab 12 Jahren. Geimpft werden die Impfstoffe BioNTech und AstraZeneca (ab 18 Jahren). Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, die Versichertenkarte und -falls vorhanden - der Impfausweis. Der Termin für die Zweitimpfung findet drei Wochen später mit einem mRNA-Impfstoff statt, je nach Verfügbarkeit Moderna oder BioNTech und wird direkt vor Ort vereinbart.

Das Impfangebot gilt solange der Vorrat reicht. Sollte aufgrund des hohen Andrangs eine Impfung nicht am gleichen Tag durchgeführt werden können, erhalten die Personen auf Wunsch einen Ersatztermin.

Hinweis: Das Angebot gilt nicht für vorgezogene Zweitimpfungen. Wer die Zweitimpfung im KIZ Ilsfeld erhalten möchte, kann über die Internetseite des Landkreises Heilbronn unter www.landkreis-heilbronn.de/kreisimpfzentrum einen Termin vereinbaren.



Verschärfte Regelungen im Landkreis Heilbronn ab Mittwoch, 14. Juli 2021

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn seit Freitag, 09. Juli 2021, an fünf Tagen in Folge den Wert von 10 überschritten hat, gelten ab Mittwoch, 14. Juli 2021, wieder die verschärften Regelungen der Inzidenzstufe 2. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen veröffentlicht. Die gestiegene 7-Tage-Inzidenz lässt sich insbesondere auf Ansteckungen im privaten Umfeld zurückführen.

Damit sind ab Mittwoch private Treffen nur noch mit maximal 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt, Geimpfte und Genesene sind weiterhin ausgenommen und zählen nicht als „weitere Person“. Kinder dieser Haushalte und bis zu 5 weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahre zählen ebenfalls nicht zur Personenzahl dazu. Auch für private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern gibt es Verschärfungen. Im Freien sind Feiern mit maximal 200 Personen erlaubt, ein negativer Corona-Schnelltest bzw. Genesenen- oder Impfnachweis ist nicht erforderlich. Bei privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen ebenfalls maximal 200 Personen teilnehmen, allerdings müssen dann alle Gäste einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

In der Gastronomie ist ab Mittwoch das Rauchen in geschlossenen Räumen nicht mehr erlaubt, weitere Einschränkungen gibt es nicht.
Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen erneut unter 10 liegen, treten wieder die Lockerungen der Inzidenzstufe 1 in Kraft.

Die oben genannten und alle weiteren Regelungen der Inzidenzstufe 2 finden sich im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de oder www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus. Das Land hat außerdem umfangreiche FAQs zur aktuellen Corona-Verordnung veröffentlich: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/.



Eine Übersicht der Lockerungen mit vier Inzidenzstufen (Stand 28.06.2021) finden Sie HIER.

Weitere Lockerungen im Landkreis Heilbronn ab Donnerstag, 10. Juni 2021

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn seit Samstag, 5. Juni 2021, den Wert von 35 an fünf Tagen in Folge unterschritten hat, gelten ab Donnerstag, 10. Juni 2021, weitere Lockerungen im Landkreis Heilbronn.
Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen veröffentlicht.

Damit entfällt ab Donnerstag die Testpflicht für Außenbereiche von Gastronomie, Veranstaltungen und Einrichtungen (wie z. B. Freibäder). Außerdem sind wieder Feiern im Gastgewerbe innen und außen mit bis zu 50 Personen erlaubt. Voraussetzung dafür ist ein Test-, Impf- oder Genesenennachweis. Tanzveranstaltungen sind nach wie vor untersagt.
Es bleibt weiterhin dabei, dass Treffen im privaten Raum mit maximal zehn Personen aus bis zu drei Haushalten erlaubt sind. Kinder der Haushalte bis einschließlich 13 Jahre sowie geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgezählt. Zusätzlich dazu dürfen fünf Kinder bis einschließlich bis 13 Jahre aus fünf weiteren Haushalten dazu kommen.

Sollte die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 35 liegen, müssen die Lockerungen zurückgenommen werden.

Der Landkreis Heilbronn befindet sich nach wie vor im Öffnungsschritt 3 im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg. Alle Regelungen des Öffnungsschrittes 3 sowie der Lockerungen unter 35 (§ 21 Absatz 1 der Coronaverordnung Baden-Württemberg) finden sich im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de oder www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus.

Öffnungsschritt 3 im Landkreis Heilbronn ab Montag, 7. Juni 2021

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn seit fünf Tagen den Wert von 50 unterschritten hat, gilt ab Montag, 7. Juni 2021, der Öffnungsschritt 3 im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg. Die entsprechende Allgemeinverfügung wurde auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/amtliche-bekanntmachungen veröffentlicht.
Damit gelten ab Montag mit Test- und Hygienekonzept unter anderem folgende Lockerungen:

  • Die Gastronomie darf bis 1 Uhr öffnen.
  • Veranstaltungen, wie notwendige Gremiensitzungen oder Betriebsversammlungen in Vereinen, Betrieben o.ä. sowie Kulturveranstaltungen sind in Innenräumen mit bis zu 250 Teilnehmende erlaubt, im Freien mit bis zu 500 Teilnehmende.
  • Freizeitparks und sonstige Einrichtungen dürfen öffnen.
  • Wellnessbereiche, Saunen und Schwimmbäder dürfen den Außen- und Innenbereich öffnen.

Alle aktuellen Regelungen der Öffnungsschritte 1 bis 3 (§ 21 Absatz 1 der Coronaverordnung Baden-Württemberg) finden sich im Stufenplan des Landes Baden-Württemberg unter www.baden-wuerttemberg.de oder www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus.


Einen Überblick der Corona-Regeln (Stand 03.06.2021) finden Sie HIER.


Corona-Testzentrum Talheim

Am Montag den 3. Mai 2021 startet das Corona-Testzentrum im Musikpavillon (In den Hofwiesen 15, 74388 Talheim) der gemeinde Talheim. Hier haben Sie die Möglichkeit einen kostenlosen Corona-Bürgertest durchführen zu lassen. Sie erhalten nach ca. 15 Minuten ein Zertifikat mit dem Testergebnis verschlüsselt per E-Mail. Dieses benötigen Sie derzeit z.B. für einen Friseurbesuch oder den Besuch eines Angehörigen im Krankenhaus und Pflegeheim. Das Testzentrum wird gemeinsam durch die Rosen Apotheke und die Zahnissimo GbR betrieben. Die Gemeinde Talheim stellt hierfür unkompliziert die Räumlichkeiten zu Verfügung.

Testung nur nach vorheriger Terminvergabe!
Um einen reibungslosen Ablauf ohne Wartezeiten zu ermöglichen, ist ein Corona-Test nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die gesamte Testdauer beträgt ca. zwei Minuten. Wir benutzen ausschließlich EU-weit anerkannte Corona-V2-Test Kits. Damit steht auch einer Reise nichts im Wege (bitte informieren Sie sich vorab über die Einreisebestimmungen in Ihrem Reiseland).

Onlineanmeldung: www.apo-schnelltest.de/talheim

Die Anmeldung erfolgt unkompliziert über das Online-Buchungsportal: Wunschtermin aussuchen, persönliche Daten eingeben, QR-Code (Anmeldung) ausdrucken, fertig. Bei einem negativen Testergebnis werden Ihre Daten gelöscht, denn Datenschutz ist uns wichtig.


Covid-19-Impfung

In Kooperation mit der Gemeinde Talheim hat das MVZ am 07.04.21 ein Impfzentrum in den Räumlichkeiten der Gemeinde im Erdgeschoss des Rathauses neben der Bäckerei eröffnet.

Das Online-Anmeldeformular finden Sie unter:
www.arztpraxis-talheim.de

Wir bitten um Verständnis dafür, daß solange nur begrenzt Impfstoff zur Verfügung steht, auch wir an die gesetzlichen Priorisierungsvorgaben gebunden sind. Wir bemühen uns dennoch um einen frühzeitigen
Impftermin für Sie.

MVZ Flein-Talheim-Nordheim
Rathausplatz 34, 74388 Talheim
07133-98850, Mail: info@arztpraxis-talheim.de



Selbsteinschätzung Ihres Infektionsrisikos (Stand 08.04.2021)
Eine Übersicht zur Selbsteinschätzung Ihres infektionsrisikos bzw. Einstufung als Kontaktperson finden Sie HIER.

Positiver Corona-Schnelltest - Was tun?
Wie Sie sich bei einem positiven Corona-Schnelltest zu verhalten haben, erfahren Sie HIER in einem Überblick, wie auch ausfüßrlich in diesem FAQ HIER.

Eine Auflistung aller offenen/möglichen und geschlossenen/nicht möglichen Einrichtungen/Aktivitäten (Stand 01.05.2021) finden Sie HIER.

Stufenplan für weitere Öffnungen (Stand 04.03.2021)
HIER




Termine im Rathaus und im Servicecenter nur nach vorheriger Terminabsprache möglich
 
Um die Bevölkerung wie auch die Beschäftigten der Gemeinde Talheim vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen, ist es ab dem 19.10.2020 nötig, für einen Besuch auf dem Rathaus oder im Servicecenter, Termine nur noch nach vorheriger telefonischer Vereinbarung oder Vereinbarung per Email wahrzunehmen. Beim Termin selbst, bitten wir Sie die notwendigen Hygienevorschriften zu beachten. Hierzu gehört auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
 
Die Terminabsprachen und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sind erforderlich, um die Hygienevorschriften einzuhalten und die Infektionsgefahr auf ein Minimum zu reduzieren.
 
Terminvereinbarungen für das Rathaus sind unter Telefon 07133/9830-0 möglich. An das Servicecenter wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 07133/9830-21.
 
Wir bitten um Ihr Verständnis.



Corona-Tests für Reiserückkehrer

Wer aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreist, muss  einen verpflichtenden Corona-Test durchführen lassen und sich bei der Gemeinde melden. Auch wer aus Staaten einreist, die nicht als Risikogebiet ausgewiesen sind, kann sich innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise testen lassen.
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Landesregierung Baden-Württemberg unter: www.sozialministerium.baden-wuerttemberg.de unter der Rubrik „Gesundheit & Pflege“. Die Landesregierung Baden-Württemberg hat hier unter „Informationen zum Coronavirus“ Antworten auf häufige Fragen zu Corona-Tests für Reiserückkehrer zusammengestellt.
Außerdem finden Sie hier eine kurze Übersicht.


Aktuelle Zahlen
Aktuelle Zahlen für alle Landkreise in Baden-Württemberg veröffentlicht das Ministerium für Soziales und Integration tagesaktuell unter folgendem Link: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/lage-in-baden-wuerttemberg/.


Allgemeinverfügungen in acht Sprachen übersetzt
Der Landkreis Heilbronn hat seine Allgemeinverfügung zur häuslichen Absonderung in acht verschiedene Sprachen übersetzen lassen. Verfügbar sind die Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch und Türkisch. Die Dokumente stehen unter www.landkreis-heilbronn.de/coronavirus als Download zur Verfügung.